Lebenszeiten 

von 

Karin Jahr

 

 

Der Anfang 

 

Dann wenn alles gut gegangen ist 

wenn der kleine Mensch 

das kleine Kind 

in die Arme genommen 

und begrüßt werden kann 

dann ist das Leben voller Hoffnung 

voller Freude und Zuversicht 

und dem Himmel sei Dank 

wenn das Kind von guten Menschen 

umsorgt werden kann 

von Menschen auf die es 

ganz und gar angewiesen ist 

von denen es abhängig ist 

denen es ausgeliefert ist 

in seiner Kleinheit 

wenn es weiter begleitet wird 

von Menschen die ihm jederzeit beistehen 

und wenn es an der Hand genommen wird 

damit es mit frohem Mut wachsen kann 

und lernt dem Leben zu vertrauen 

dann ist Hoffnung gesät 

 

 

 

Jugendzeit 

 

Jetzt wachsen neue Kräfte im Körper 

der sich selber jeden Tag verändert 

der neu und stark wird 

das Wissen nimmt zu 

immer mehr lernen 

der Geist wird erweitert 

Erfahrungen kommen hinzu 

Neues erleben 

Pläne schmieden 

vorankommen 

ausprobieren 

erste Freundschaften schließen 

erste Liebesgefühle haben 

Enttäuschungen erleben 

trotzdem nicht aufgeben 

weiterkommen wollen 

oder alles hinwerfen wollen 

aber hoffentlich trotzdem 

seinen eigenen Weg finden 

hoffentlich nicht allein gelassen 

bei diesem abenteuerlichen Prozess 

hoffentlich von guten Freunden 

von guten Menschen begleitet 

in aller Freiheit 

 

 

 

Erwachsen sein 

 

Im Zenit des Lebens angekommen 

nun sind die Kräfte gebündelt 

alle Möglichkeiten stehen bereit 

die wichtigsten Ziele sind erreicht 

das was erstrebt wurde 

das was erreicht werden sollte 

ist vielleicht gelungen 

Zeit zum Dankbarsein 

es sich gut gehen lassen 

das Leben genießen 

neues Leben begleiten 

Freundschaften pflegen 

anderen Menschen beistehen 

es kann auch anders gehen 

Unglück kann Einzug halten 

das Zusammenleben 

kann schwierig werden 

der Partner sich neu orientieren 

die Kinder befremdende Wege gehen 

wenn Krankheiten das Leben abbremsen 

wenn eine Herausforderung 

nach der anderen kommt 

die Probleme erdrücken 

die Hoffnung schwindet 

wohl dem der Kräfte sammeln konnte 

und versucht weiter zu leben 

zu kämpfen 

 

 

 

Herbstzeit 

 

Eine goldene 

eine farbenfrohe 

eine gesättigte Zeit 

jetzt kann von dem Erkämpften 

dem Erworbenen 

und dem Gelebten 

die Ernte eingefahren werden 

wenn es gut geht 

die Herbstzeit kann gleichsam 

eine Wiedergutmachung eine Befriedung 

von früheren Schwierigkeiten sein 

zugleich können noch einmal 

Weichen gestellt werden 

vielleicht können manche Probleme 

doch noch gelöst werden 

oder es werden Lösungen 

für vorher Unlösbares gefunden 

wenn jetzt nicht aufgearbeitet wird 

was in Brüche gegangen war 

wenn nicht jetzt 

wann dann 

es ist die letzte Zeit 

für letzte Möglichkeiten 

 

 

 

Winterzeit 

 

Nicht jeden 

bewahrt der Hügel vor dem Winter 

am Leben bleiben und alt werden 

kann ein Geschenk 

eine Gnade sein 

wenn der Körper fähig bleibt 

wenn das eigene Leben 

in den eigenen Händen bleiben kann 

wenn wir es weiter selber gestalten können 

auch wenn vieles mühsam wird 

wenn wir nicht in Einsamkeit versinken 

wenn wir nicht allein gelassen werden 

nicht in Vergessenheit geraten 

bei unseren Nächsten 

wenn wir von Menschen umgeben bleiben 

Menschen mit denen uns viel verbindet 

Menschen die uns nahestanden 

die uns lieb waren 

die uns lieb geblieben sind 

mit denen wir viel erlebt haben 

die uns immer wichtig waren 

die uns wichtig geblieben sind 

für die auch wir wichtig sind 

dann ist Altwerden ein Segen 

bis zu unserem Abschied 

von dieser Welt 

von diesem Leben